Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

Erin Schacht 5
Neues Wohnquartier auf ehemaliger Zeche Erin Schacht 5 - Ruhiges Wohnen in zentraler Lage in Castrop-Rauxel

Optimale Lage, gute Anbindung an die Innenstadt, das überregionale Verkehrsnetz und Wohnen für alle Generationen: Das alles zeichnet das Wohngebiet im Ortsteil Rauxel, Castrop-Rauxel aus. Mitte 2020 wurde der Bebauungsplan Nr. 234 „Am Wetterschacht“ rechtskräftig. Die Vermarktung der rund 40 Grundstücke hat begonnen.

  • Standort: Castrop-Rauxel
  • Nutzung: Wohnen, Dienstleistung

Das künftige Wohnbaugebiet im Stadtteil Rauxel in Castrop-Rauxel kombiniert ruhiges Wohnen in einer zentralen Lage. 40 Grundstücke werden insgesamt auf der Fläche der ehemaligen Zeche Erin, Schacht 5 entstehen. Nördlich und westlich schließt die Fläche an ein bereits bestehendes Wohnviertel an.

Die insgesamt 3,1 Hektar große Bebauungsfläche verwandelt sich bald zu einem attraktiven Wohngebiet für Interessenten jeden Alters. Bereits 5.200 Quadratmeter Fläche wurden an die Stadt Castrop-Rauxel verkauft. Dort wird unter anderem eine Kindertageseinrichtung entstehen. Dies macht das Wohngebiet besonders für junge Familien attraktiv. Weitere 4.300 Quadratmeter sind als Erschließungsfläche vorgesehen.

Auf den restlichen 21.000 Quadratmetern entstehen die neuen Wohnbaugrundstücke. Insgesamt werden dort 100 Wohneinheiten realisiert. Es entstehen Einzel- und Doppelhäuser sowie Mehrfamilienhäuser. 

Das Zentrum von Castrop-Rauxel ist nur knapp 2 Kilometer entfernt. Durch die Verkehrsgünstige Lage des Wohngebiets und die guten Anbindungen sind Nachbarorte schnell zu erreichen.

Im näheren Umfeld befinden sich Grund- und Realschulen sowie ein Gymnasium. Weitere Schulformen sind in den Nachbargemeinden auch gut erreichbar. Zahlreiche Geschäfte für den täglichen Bedarf sowie Arztpraxen, Apotheken, Cafés, und Banken befinden sich ebenso in unmittelbarer Nähe, wie ein Bäcker und Lebensmittel-Discounter. Am Rande des Areals entsteht eine städtische Feuerwache. Entspannung in der Natur bietet das nahe gelegene Schloß Goldschmieding genauso wie das Wildgehege Grutholz und die umliegenden Wälder.

Die Fläche der ehemaligen Zeche Erin Schacht 5 in Castrop-Rauxel.

RAG Montan Immobilien geht mit neuem Wohnbaugebiet Erin 5 auf den Markt

14.10.20 - Rund 100 neue Wohneinheiten sollen auf ehemaliger Zechenfläche in Castrop-Rauxel entstehen

Erin Schacht 5

1922

  • Teufbeginn Schacht 5

1923

  • Inbetriebnahme Schacht 5

1965

  • Abriss der zuvor an den Luftsportclub Castrop-Rauxel vermieteten Gebäude (Werkstatt, Kaue, Verwaltung)

1967
Schacht 5 erreicht die 6. Sohle (896m)

1983

  • Stilllegung Schachtanlage Erin aufgrund von Absatzmangel
  • Antrag zur Genehmigung des Abschlussbetriebsplanes beim Bergamt Dortmund

1984

  • Verfüllung Schacht und Abriss der restlichen Gebäude

1995

  • Beendigung der Bergaufsicht

Ab 1996

  • Brachfläche

2014

  • Beginn der der Projektentwicklung

Juni 2018 bis Mai 2019

  • Baureifmachung der Fläche

2020

  • Rechtskraft des Bebauungsplanes (5. Juni)
  • Beginn der Vermarktung der Wohnbaustücke
  • 4. Quartal: Beginn der Erschließungsarbeiten

2021

  • 3. Quartal: Voraussichtliche Fertigstellung der Erschließungsarbeiten

Ansprechpartner

Marco Nerger

Vertrieb
Telefon: 0201 378-2760

Jetzt Kontakt aufnehmen

Um Ihnen ein komfortables Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Internetseite Cookies ein. Durch die Zustimmung auf rag-montan-immobilien.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie hier.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.