Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

Zukunftsstandort Ewald
Hightech trifft Showbusiness

In der größten Haldenlandschaft Europas verbindet unser erfolgreiches Kooperationsprojekt mit der Stadt Herten die Bereiche Produktion und Erlebnis zu einem außergewöhnlichen Standort vor einmaliger industriekultureller Kulisse: dem Zukunftsstandort Ewald.

  • Standort: Herten
  • Nutzung: Erholung & Freizeit, Gewerbe, Logistik, Dienstleistung, Technologie, Gastronomie, Handwerk, Kultur

Mehr als 1.500 neue Arbeitsplätze sind auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks Ewald 1/2/7 mit Biotop und Wasserlauf vor der Tür verbunden mit der größten Haldenlandschaft Europas, dem Landschaftspark Hoheward, entstanden. Auf 53 Hektar haben die RAG Montan Immobilien und die Kommune im Hertener Süden in einer Projektgemeinschaft das vielseitige Konzept Landschichten des italienischen Stararchitekten Cino Zucchi realisiert. Das Spektrum der Unternehmen, die sich auf dem ehemaligen Bergwerks-Gelände angesiedelt haben, reicht von Showbusiness, Motorworld und Industriekultur auf der einen Seite und Logistik, Handwerk und Hightech auf der anderen. Ausschlaggebend für diese Erfolgsgeschichte war die unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen der Stadt Herten und RAG Montan Immobilien.

Allein durch die Motorworld Zeche Ewald Ruhr wurden rund 60.000 Quadratmeter Fläche auf Ewald zum neuen Eldorado für Oldtimer-, Sportwagen- und Motorradfreunde aus dem In- und Ausland. Die Motorworld Zeche Ewald Ruhr soll sich auch als Messe- und Eventstandort entwickeln. Deshalb sind mehrere Gastronomiebetriebe genauso fest geplant wie ein großes Hotel, das in den oberen Teil der Rasenhängebank eingebaut wird.

Ernestinchen besucht bei ihrer großen Ostertour durchs Ruhrgebiet auch das Calluna Quartier in Oer-Erkenschwick. Die RAG Montan Immobilien realisierte das neue Stadtquartier auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald-Fortsetzung.  Copyright: RAG Montan Immobilien, Foto: Stephan Conrad

Ostergrüße von unseren Projektstandorten

07.04.20 - RAG Montan Immobilien startet Ostersamstag ein Facebook-Rätselspiel mit Ernestinchen – dem Firmenkaninchen

Die ExtraSchicht 2019 am Zukunftsstandort Ewald in Herten. Foto: RAG Montan Immobilien/Stefan Conrad

Ein Sommernachtstraum: ExtraSchicht begeistert bei tropischen Temperaturen

01.07.19 - RAG Montan Immobilien war mit fünf ehemaligen Bergbaustandorten dabei

Rund 1400 neue Arbeitsplätze sind auf dem 52 Hektar großen Areal des ehemaligen Bergwerks Ewald entstanden.

Wahrzeichen für die Revitalisierung industrieller Brachflächen in Herten

06.06.19 - In guter Zusammenarbeit mit der Stadt konnte RAG Montan Immobilien sowohl den Zukunftsstandort Ewald als auch das...

Um Mitternacht lockte Ruhrgebietsrocker Stefan Stoppok mit seiner Band tausende ExtraSchicht-Besucher zum bunt illuminiertten RAG-Campus auf Zollverein.  Foto: Stachelhaus

ExtraSchicht 2018 – Rekordbesuch bei Rekordwetter

03.07.18 - Tausende Besucher auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein – 300.000 Menschen insgesamt an allen 50 Spielorten.

Die ExtraSchicht auf dem Zukunftsstandort Ewald. Foto: RTG/Kreklau

Vom Zechenstandort zu Zukunftsstandorten

29.05.18 - ExtraSchicht 2018: Die Kohle geht. 71 Hektar Fläche mit Logistik, Gewerbe, Hightech, Kultur und Stadtteilpark bleiben in...

Die ExtraSchicht auf dem Zukunftsstandort Ewald.

Weiterhin stark für das Ruhrgebiet

12.03.18 - Viel zu entdecken bei der ExtraSchicht: Die Kohle geht. Die Fläche bleibt.

Zukunftsstandort Ewald

1871

  • Gründung des Bergwerks durch 21 Anteilseigner (Gewerke), darunter Ewald Hilger

 

1876

  • Förderbeginn auf Schacht 1

 

1892

  • Aufnahme der Förderung auf Schacht 2

 

1954

  • Eröffnung des Zentralförderschachtes 7

 

1999

  • Gründung der Projektgemeinschaft Ewald

 

2000

  • Stilllegung des Bergwerks Ewald 1/2/7 nach rund 130 Jahren Förderung

 

2002

  • erste Unternehmensansiedlung in Bestandsgebäuden

 

2002

  • Internationale Entwurfswerkstatt

 

2003

  • Beginn Sanierungsmaßnahmen

 

2004

  • Ende der Bergaufsicht

 

2005

  • erste Neubauansiedlungen im Bereich Hightech

 

2006

  • erste Ansiedlungen im Bereich der Logistik- und logistikaffinen Nutzungen

 

2006

  • Fertigstellung der Ewaldpromenade

 

2007

  • vollständige Vermarktung der Logistikfläche

 

2007

  • Abschluss Sanierungs- und Erschließungsmaßnahmen, Schlusssteinlegung

 

2009

  • Eröffnung Anwenderzentrum im Wasserstoff-Kompetenz-Zentrum (H2Herten)

 

2009

  • Neubau von Gewerbeobjekten

 

2009

  • Eröffnung RevuePalast Ruhr

2010

  • Eröffnung des Tourismusbüro Herten in der Lohnhalle, ab 2013 Fortführung als RVR-Besucherzentrum

 

2015

  • Planungsbeginn Motorworld Zeche Ewald Ruhr durch die Zeche Ewald Entwicklungsgesellschaft

 

2020

  • Abschluss der Vermarktung mit dem Verkauf der letzten Grundstücke

Wir verwenden Cookies, um den Betrieb dieser Internetseite zu ermöglichen (technische Cookies) und zu analysieren. Wenn Sie auf "Ja, einverstanden" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung sämtlicher Cookies einverstanden. Klicken Sie auf „Nicht notwendige ablehnen“ werden nur technische Cookies verwendet. Ihre Einstellungen zu Cookies können Sie individuell anpassen, indem Sie auf „Benutzereinstellungen ändern“ klicken. Sie können sich auch dazu entscheiden, bestimmte Cookies nicht zuzulassen. Die Blockierung bestimmter Cookies kann jedoch zu einer beeinträchtigten Nutzererfahrung auf unserer Internetseite führen. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Internetseite zu erfahren.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.