Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

Stadtteilpark Hassel mit neuem Wohnquartier

Ab Mitte 2020 ist Gelsenkirchen um einen Stadtteilpark reicher. Auf rund 36 Hektar ehemaliger Bergbaufläche hat die RAG Montan Immobilien im Stadtteil Hassel rund um einen 10.000 Quadratmeter großen See einen neuen Park mit Freizeitflächen, Wegesystemen, großen Grünflächen und Hundefreilaufwiese realisiert. Für das am südlichen Rand des Stadtteilparks entstehende Wohnquartier sind bereits alle Grundstücke erfolgreich reserviert.

  • Standort: Gelsenkirchen
  • Nutzung: Erholung & Freizeit, Wohnen

Der 36 Hektar große Stadtteilpark Hassel wird nach Planungen der Stadt Gelsenkirchen, der BP Gelsenkirchen sowie der RAG Montan Immobilien als Bürgerpark realisiert. Im Westen der Fläche wurden zwei bis zu 13 Meter hohe begehbare Erdbauwerke mit Aussichtpunkt, die so genannten Olympe, angelegt und am Fuße eines der Hügel ein rund 10.000 Quadratmeter großer See.

Im Nordosten des Stadtteilparks wird das ehemalige Stellwerk in Kooperation mit dem NABU NRW, gefördert durch die Nordrhein-Westfalen-Stiftung, zu einem Artenschutzgebäude umgewandelt. Zur weiteren Aufwertung des Stadtteils wird ein Wohnquartier beitragen, das RAG Montan Immobilien am südlichen Rand der Fläche plant. Parallel zur Wohnbebauung an der Flachsstraße wird auf rund 5 Hektar ein attraktives Wohnquartier entstehen.

Mit der Eröffnung des Stadtteilparks Mitte 2020 ist ein wichtiger Baustein des Wandels vom bisher stark industriell geprägten Stadtteil zum attraktiven Stadtquartier im Gelsenkirchener Norden gelungen. Eine weitere Aufwertung Hassels erfolgt durch die Realisierung des neuen hochwertigen Wohnquartiers.

Luftbild mit dem rotumrandeten Areal des Wohnquartiers direkt am neuen Glückauf Park Hassel. Foto: RAG Montan Immobilien, Fotograf: T. Stachelhaus

Im neuen Quartier „Wohnen am Glückauf Park“ beginnt der Straßen- und Kanalbau

10.05.22 - Entwicklung auf dem ehemaligen Areal der Kokerei Hassel in Gelsenkirchen geht in die nächste Phase

Torhäuser Westerholt: ehemalige Bestandimmobilien nun saniert und Sitz der Entwicklungsgesellschaft Neue Zeche Westerholt und eines Stadtteilbüros. Foto: RAG Montan Immobilien, Fotograf: Stephan Conrad

Rund 700.000 Quadratmeter Fläche für nachhaltige Entwicklungen auf den Markt gebracht

04.03.22 - Die RAG Montan Immobilien entwickelt ehemalige Bergbauflächen an Ruhr und Saar für neue Nutzungen - Große Zufriedenheit mit...

Glückauf Park Gelsenkirchen-Hassel: Alle Grundstücke sind reserviert

10.11.21 - Erfolgreiche Vermarktung der 36 Grundstücksflächen

Calluna Quartier in Oer-Erkenschwick,Zwischen Innenstadt und Halde - zentral und  grün. © RAG Montan Immobilien, Fotograf: T. Stachelhaus

Alte Zechenareale werden attraktive Wohnquartiere

12.10.21 - Die RAG Montan Immobilien vermarktet Grundstücke für über 200 Wohneinheiten im Ruhrgebiet

Luftbild mit dem rotumrandeten Areal des Wohnquartiers direkt am neuen Glückauf Park Hassel. Foto: RAG Montan Immobilien, Fotograf: T. Stachelhaus

In Gelsenkirchen-Hassel kommen jetzt die Häuslebauer zum Zuge

07.10.21 - Anmeldungen zu Informationsveranstaltungen zu Baugrundstücken im neuen Wohnquartier am Glückauf Park Hassel starten ...

Vertragsunterzeichnung heute mit den Beteiligten auf dem Dach des Unternehmenssitzes der RAG Montan Immobilien in Essen auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein: (v.l.n.r.): Sandra Nierfeld, Borris-Johannes Paul, Thomas Middelmann ( aller RAG Montan Immobilien GmbH ), Florian Bruskolini (E.ON), Martin Feldmann, Ludger Brink ( beide von Uniper Wärme) und Patrick Schneckenburger (E.ON); Ludger Brink und Patrick Schneckenberger sind die Geschäftsführer der Grünen Quartier GmbH. Foto: RAG Montan Immobilien/Sophie Damm

Innovatives Energiekonzept für neues Wohnquartier in Gelsenkirchen-Hassel schützt das Klima

12.05.21 - Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten heute die RAG Montan Immobilien und die Grüne Quartiere GmbH in Essen ...

v.l. Nicole Büsing (Landschaftsagentur Plus), Karl Peter Brendel (NRW Stiftung), Wolfgang Kwasnitza (Nabu Gelsenkirchen), Dr. Bernhardt (Stadt Gelsenkirchen), Heide Naderer (NABU NRW), Ewald Steinmann (Vogelsang Stiftung), Manuela Menn (NABU Gelsenkirchen), Dan Geffert (Sponk Graffiti-Design)

Das Artenschutzhaus im neuen Stadtteilpark Gelsenkirchen Hassel ist fertiggestellt

03.07.20 - Bereit für den Einzug von Fledermaus & Co.

Eröffnung des Stadtteilparks Gelsenkirchen. Foto: Stadt Gelsenkirchen

Von der Kokerei zum Park

13.06.20 - Neue, grüne Mitte für Gelsenkirchens Norden

RAG Montan Immobilien sichert ehemaligen Koksgasleitung in Scholven und Hassel

19.12.19 - Die Baumaßnahmen an den Verbundleitungen zwischen den ehemaligen Kokereien starten Anfang des neuen Jahres

Alle News zum Projekt

Ansprechpartner

Thomas Middelmann

Telefon: 0201 378-2763

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir verwenden Cookies, um den Betrieb dieser Internetseite zu ermöglichen (technische Cookies) und zu analysieren. Wenn Sie auf "Ja, einverstanden" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung sämtlicher Cookies einverstanden. Klicken Sie auf „Nicht notwendige ablehnen“ werden nur technische Cookies verwendet. Ihre Einstellungen zu Cookies können Sie individuell anpassen, indem Sie auf „Benutzereinstellungen ändern“ klicken. Sie können sich auch dazu entscheiden, bestimmte Cookies nicht zuzulassen. Die Blockierung bestimmter Cookies kann jedoch zu einer beeinträchtigten Nutzererfahrung auf unserer Internetseite führen. Bitte lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, um mehr über die Verwendung von Cookies auf unserer Internetseite zu erfahren.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.