Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

11.09.2015

RAG gibt neue Impulse für die Folgenutzung

Die Wünsche vieler Kamp-Lintforter werden wahr: Die Stadt erhalte ein eigenes Kino, und das Magazingebäude des ehemaligen Bergwerks West solle in Zukunft der Hochschule Rhein-Waal zusätzlichen Raum für Lehre und Forschung bieten. Dies teilte Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt bei einer Sitzung des Stadtrats mit.
Die Pläne sehen ein Multiplexkino mit sieben Sälen und rund 900 Plätzen vor. Es soll auf einer 4350 Quadratmeter großen Teilfläche des ehemaligen Bergwerkareals entstehen. Zurzeit ­laufen zwischen dem Investor und dem Flächeneigentümer
RAG Montan Immobilien die Vertragsverhandlungen. Das Areal soll noch in diesem Jahr zur Verfügung gestellt und frühzeitig aus der Bergaufsicht entlassen werden. „Das Kinoprojekt ist ein gutes Beispiel für das große Investitionspotenzial und die hohe Attraktivität am Standort Kamp-Lintfort“, betonte Landscheidt. Auch die Zukunftsperspektiven für den Kinostandort seien nicht schlecht: In unmittelbarer Nähe befinden sich die geplanten Landesgartenschau­flächen und der Haltepunkt für den ersehnten Bahnanschluss.

Gute Zusammenarbeit aller Beteiligten
Das rund 1000 Quadratmeter große Magazingebäude sollen die Lehrenden und Studenten der Hochschule Rhein-Waal voraussichtlich ab Sommer kommenden Jahres für Forschung und Lehre nutzen können. Die Hochschule eröffnete 2014 ihren neuen ­Campus in Kamp-Lintfort auf Teilflächen der einstigen Schachtanlage. Mit der Anmietung des Magazin­gebäudes erweitert die Hochschule ihr Raumangebot. „Hochschulen sind ein regionaler Wirtschaftsfaktor. Ausgründungen und Start-ups sind dafür die besten Beispiele. Deshalb brauchen gute Lehre und Forschung auch gute Räumlichkeiten“, sagt Landscheidt.
„Als Flächenentwickler und Eigentümer des ehemaligen Bergwerkareals und der denkmalgeschützten Gebäude sind wir selbstverständlich erfreut über das Engagement der Stadt Kamp-Lintfort, die nachhaltige Entwicklung an dem Standort voranzubringen. Es zeigt sich hier, dass eine gute Zusammenarbeit zwischen Kommune und Eigentümer Grundlage für den erfolgreichen Strukturwandel ist“, sagt Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien, angesichts des Rückenwinds aus dem politischen Raum.

Areal und Umgebung des ehemaligen Bergwerks West.

Um Ihnen ein komfortables Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Internetseite Cookies ein. Durch die Zustimmung auf rag-montan-immobilien.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie hier.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.