Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

11.12.2015

Weitere Stufe zur Entwicklung des Immobilienstandortes Welterbe Zollverein erreicht

Nach zweieinhalb Jahren hat die RAG Montan Immobilien die Sanierungsmaßnahmen des Bodens und Maßnahmen zur Flächenaufbereitung auf dem Areal der ehemaligen Kokerei Zollverein planmäßig abgeschlossen. Die Maßnahmen sind ein weiterer wichtiger Schritt zur Entwicklung des Immobilienstandortes Welterbe Zollverein im Essener Stadtteil Stoppenberg. Neben der Fläche der Neukokerei Zollverein wurde im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen auch das Areal der Altkokerei Zollverein um Parkplatz C der Kokerei und Schachtanlage Zollverein saniert. Die Arbeiten wurden von der Firma Ecosoil Nordwest GmbH aus Oberhausen durchgeführt.

 

Im Bereich der Kokerei Zollverein mit den unter Denkmalschutz stehenden technischen Anlagen wurde ein Bodenaustausch überwiegend der oberflächennahen Bodenhorizonte durchgeführt. Auf einem Areal von rund 60.000 Quadratmetern wurden hierbei etwa 9.500 Kubikmeter Boden ausgetauscht. Im Entwicklungsbereich der Neukokerei Zollverein fand ein Aushub von rund 85.000 Kubikmetern Bodenmassen auf einer Fläche von gut 30.000 Quadratmetern statt. Insgesamt wurden rund 30.000 Kubikmeter eines sogenannten Tragschichtmaterials eingebaut. Es diente zur Vorbereitung der Revitalisierung der Flächen und Realisierung der geplanten Bebauung im Neubaugürtel und Südwestquadranten an den Straßen Im Welterbe und Kokereiallee.

 

Hier wird in direkter Nachbarschaft des neuen Unternehmenssitzes der RAG Montan Immobilien der neue Verwaltungssitz von RAG-Stiftung und RAG Aktiengesellschaft gebaut. Das zweigeschossige funktionale Gebäude in L-Form wird sich an modernsten Nachhaltigkeits-Standards orientieren und gleichzeitig kosteneffizient erstellt. Der Baubeginn ist für Anfang 2016 geplant. Nach der Fertigstellung des Neubaus werden dort im Herbst 2017 die RAG-Stiftung und die RAG mit rund 220 Mitarbeitern einziehen. Es ist der zweite Büroimmobilien-Neubau auf der Fläche der ehemaligen Kokerei neben dem Unternehmenssitz der RAG Montan Immobilien, der im März 2012 eingeweiht wurde.