Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

Welterbelauf lockt zum 6. Mal über 1.700 Läufer nach Zollverein

09.09.2019 - Das Leichtathletik-Team Stoppenberg e.V. (LT Stoppenberg) zeigte sich mit dem Veranstaltungsverlauf außerordentlich zufrieden. Auch in diesem Jahr gingen wieder zahlreiche Läufer mit Beeinträchtigungen unter dem Label Special Olympics mit an den Start.

Mit über 1.700 Teilnehmern verzeichnete der in diesem Jahr sechste Welterbelauf über das UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen-Katernberg am Samstag, 7. September 2019, erneut ein großartiges Teilnehmerfeld. Mit sechs Wettbewerben vom Hauptlauf über 10 Kilometer inkl. Walking und Nordic-Walking, dem 5 Kilometer Jedermannlauf, dem 2,5 Kilometer Jugend- und dem 1,2 Kilometer Schülerlauf bis zum 400 Meter Bambinilauf richtete sich das Laufsportevent sowohl an Topläufer als auch an Freizeitsportler. Bestandteil des diesjährigen 10 Kilometer Hauptlaufes war zum dritten Mal der traditionelle Grubenwehrausdauerlauf der RAG Aktiengesellschaft. Zudem richtete der Leichtathletik Verband Nordrhein in einem eigenen Wettbewerb die NRW-Straßenmeisterschaften über 10 Kilometer aus.

Zu der Laufveranstaltung vor industriehistorischer Kulisse auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen-Katernberg kamen noch einmal rund 3.000 Besucher. Ihnen bot sich im Start- und Zielbereich rund um den RAG-Campus ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bärbel-Bergerhoff-Wodopia, Mitglied des Vorstands der RAG-Stiftung, Peter Schrimpf, Vorstandsvorsitzender der RAG Aktiengesellschaft und Essens erstem Bürgermeister Rudolf Jelinek. Pünktlich um 13:20 Uhr ertönte der Startschuss für den ersten Lauf des Tages, der über 80 Schülerinnen und Schüler auf die 1,2 km Strecke schickte.

Die Teilnehmer des 10 Kilometer Hauptlaufes am Nachmittag umrundeten nahezu das gesamte Welterbe-Areal: Ihre Route verlief vorbei am Doppelbock-Fördergerüst, über die Halde Zollverein und die Ringpromenade des Areals und zurück zur Kokerei.

Im 10 Kilometer Hauptlauf holte sich bei den Frauen Katrin Wand vom TLV Germania Essen Überruhr in der Zeit von 39:44 Minuten den Gesamtsieg, bei den Männern siegte Ahmad Gaffal vom Ayyo-Team Essen in 33:14 Minuten. Den Sieg im 5 Kilometer Jedermannlauf holten Anna Hiegemann (18:26 Minuten) vom LT Stoppenberg e.V. sowie Lukas Kargermeier (15:51 Minuten) vom Styrumer TV.

Den NRW-Meistertitel über 10 Kilometer auf der Straße sicherten sich in der Gesamtwertung bei den Frauen Klara Koppe von der TSG Dülmen in einer Zeit von 36:42 Minuten sowie Lutz Holste von der LG Dorsten bei den Männern in 31:41 Minuten.

Bärbel Bergerhoff-Wodopia von der RAG-Stiftung zeigte sich begeistert: „Die RAG-Stiftung ist gerne bereit, dieses einzigartige Event hier am Campus Zollverein, dem Sitz der RAG-Stiftung, zu unterstützen. Hier treffen sich Sportler, aktive und ehemalige Bergleute, Laufsport-Fans und interessierte Besucher an einem Ort, an dem früher Industrie- und heute moderne Stadtgeschichte geschrieben wird.“

„Der Welterbelauf über das ehemalige Zechen- und Kokereigelände ist der ideale Rahmen für den Grubenwehrausdauerlauf“, betonte RAG-Vorstandsvorsitzender Peter Schrimpf, der den siegreichen Läufern der Grubenwehr die Siegerpokale und Urkunden überreichte. „Die Mitglieder zeigten wieder einmal, wie fit sie sind und welches Durchhaltevermögen sie besitzen.“

„Wir konnten allen Läuferinnen und Läufern sowie den Besuchern wieder einmal spannende Wettbewerbe und eine attraktive Veranstaltung mit vielen Highlights bieten, die dank der Sponsoren, Unterstützer und Helfer super gelaufen ist“, freute sich Berthold Hiegemann, Organisator des Welterbelaufes und Vorsitzender des LT Stoppenberg. „Wenn die Läufer zu Hunderten in den bunten Trikots über die Kokerei strömen, ist das ein mitreißender Anblick, der verdeutlicht, warum der Welterbelauf Zollverein eine einmalige Sportveranstaltung ist. Da macht es keinen Unterschied, ob es sportbegeisterte Kinder, Hobby-, Leistungssportler oder Vertreter der Special Olympics sind.“

Zum Abschluss der Laufveranstaltung ehrten Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Rudolf Jelinek und Ulrich Wessel, Mitglied der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien und Vereinsvorsitzender Berthold Hiegemann die Sieger. Der Welterbelauf Zollverein wird seit 2014 ausgerichtet, unterstützt von der RAG Montan Immobilien und in diesem Jahr erstmalig mit der RAG-Stiftung als Förderer.

Alle Ergebnisse der verschiedenen Läufe und aktuelle Fotos gibt es unter
www.welterbelauf-zollverein.de

Startschuss zum 10 Kilometer Hauptlauf - die Teilnehmer umrundeten nahezu das gesamte Welterbe-Areal. Bild herunterladen

Beim 6. Welterbelauf auf Zollverein gingen rund 1.700 Läufer unterschiedlichen Alters an den Start. Bild herunterladen