Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

Neustrukturierung der immobilienwirtschaftlichen Aufgaben der RAG Aktiengesellschaft

16.09.2020 - • RAG Aktiengesellschaft (RAG) übernimmt in Teilen Aufgaben ihrer Tochtergesellschaft RAG Montan Immobilien • Fokussierung auf Flächenentwicklung bei RAG Montan Immobilien • Straffung der Managementstruktur führt auch zu Wechsel in der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien

Seit 2019 verfolgt die RAG Aktiengesellschaft konsequent den Kurs, durch organisatorische Optimierung ihrer immobilienwirtschaftlichen Aufgaben den Geschäftsbetrieb im Nachbergbau beständig wirtschaftlicher zu gestalten. In diesem Zusammenhang wird die RAG das Geschäftsfeld „Management Nachbergbau“ von der Tochtergesellschaft RAG Montan Immobilien GmbH integrieren.

Nach der Neuorganisation bleibt die für neue Ansiedlungen dringend benötigte Flächenentwicklung in den ehemaligen Bergbauregionen an der Ruhr, in Ibbenbüren und im Saarland Kerngeschäft der RAG Montan Immobilien. Sie leistet damit weiterhin einen wesentlichen Beitrag zum Strukturwandel.

In den letzten zehn Monaten hat die Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien das Unternehmen mit Hochdruck auf die beabsichtigte Abgabe des Geschäftsfeldes „Management Nachbergbau“ vorbereitet und damit auch die Grundlage für die notwendige Organisationsstraffung geschaffen.

Diese ist verbunden mit zwei Wechseln in der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien. Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Uwe Penth, und der kaufmännische Geschäftsführer, Hans Jürgen Meiers, werden das Unternehmen zum 30.09.2020 verlassen.

Zum 01.10.2020 übernimmt der Vorstand Finanzen der RAG Aktiengesellschaft, Michael Kalthoff, zusätzlich zu seinen bestehenden Aufgaben den Vorsitz in der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien. Ihm zur Seite gestellt wird Stefan Hager, Leiter des Unternehmensbereichs Standort- und Geodienste der RAG Aktiengesellschaft. Der amtierende Arbeitsdirektor der RAG Montan Immobilien, Ulrich Wessel, komplettiert die Geschäftsführung.

Mit diesem Wechsel ist die Fortsetzung des eingeschlagenen Weges, die bevorstehende Restrukturierung der RAG Montan Immobilien gleichermaßen wirtschaftlich und sozialverträglich zu gestalten, gewährleistet. „Uwe Penth und Hans Jürgen Meiers danken wir für die konsequente Weiterentwicklung der RAG Montan Immobilien und ihr besonderes Engagement“, so Peter Schrimpf, Vorstandsvorsitzender der RAG Aktiengesellschaft.

Michael Kalthoff, ab 1. Oktober 2020 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien.

Michael Kalthoff, der neue Vorsitzende der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien und Vorstand Finanzen der RAG Aktiengesellschaft. Bild herunterladen

Stefan Hager, ab 1. Oktober 2020 neuer Geschäftsführer der RAG Montan Immobilien.

Stefan Hager, neues Mitglied der RAG Montan Immobilien Geschäftsführung und Leiter des Unternehmensbereichs Standort- und Geodienste der RAG Aktiengesellschaft. Bild herunterladen

Ulrich Wessel, verantwortet - wie bisher auch schon – den Personalbereich. Bild herunterladen

Michael Kalthoff, ab 1. Oktober 2020 neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien. Stefan Hager, ab 1. Oktober 2020 neuer Geschäftsführer der RAG Montan Immobilien.

Um Ihnen ein komfortables Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Internetseite Cookies ein. Durch die Zustimmung auf rag-montan-immobilien.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie hier.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.