Flächen gestalten, Projekte entwickeln.

Engagement in Umwelt- und Naturschutz

30.09.2020 - Honigernte finanziert Robinienpflanzung

Die Robinie ist Baum des Jahres 2020 und Bienen lieben ihn. Weiße, traubenförmige und betörend duftende Blüten – daran erkennt man die Robinie. Gleich vier davon wurden heute (30. September) an der B51 in Ensdorf von der Landschaftsagentur Plus (LA Plus), Jörg Wilhelmy, Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf, und Kindern der Kita St. Marien Ensdorf gepflanzt.

Die fleißigen Bienen der LA Plus produzierten 2019 rund 100 Kilo Honig am Firmensitz in Ensdorf-Duhamel. Wie in jedem Jahr konnten die Mitarbeiter des RAG-Konzerns in Ensdorf einen großen Teil davon käuflich erwerben. Der Erlös aus dem Verkauf wandert in die so genannte Bienenkasse und wird in Bienenprojekte reinvestiert. In diesem Jahr fiel die Entscheidung auf den Kauf und die Pflanzung von Robinien.

„Eigentlich wollten wir die Bäume bereits im April, am Tag des Baumes, pflanzen“, erklärte Jörg Wilhelmy, Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf, der die Pflanzaktion tatkräftig unterstützte. „Aber da kam uns das Corona-Virus in die Quere“. Mit dem Bienenprojekt leistet die LA Plus am Standort Duhamel einen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz. „Aber unser Engagement geht weiter. Es ist uns wichtig, Kinder und Jugendliche frühzeitig mit dem Thema Natur vertraut zu machen“, betonte Martin Strauß, Geschäftsführer der LA Plus.

So waren auch Kinder der Kita St. Marien aus Ensdorf mit Spaten und Gießkannen fleißig am Werk. „Es ist schön zusehen, mit welchem Eifer die Kinder dabei sind“, freute sich Bürgermeister Wilhelmy, dessen Mitarbeiter den Standort an der B51 für die Robinen ausgesucht hatten. „Da passt es auch, dass der Förderverein der Kita die Biene als Wahrzeichen hat.“

Es ist gute Tradition der Landschaftsagentur Plus Kindern und Jugendlichen Natur erlebbar zu machen. So werden Kinder der umliegenden Kitas oder Schulen bei Renaturierungsprojekten, wo immer dies möglich ist, eingebunden. „Im letzten Jahr haben wir uns am Ferienprogramm des Landesverbandes der AWO Saar beteiligt“, erklärte Martin Strauß, Geschäftsführer der LA Plus. Eine ganze Woche widmete sich das Unternehmen den sechs bis zehnjährigen Schülern. „Es ist uns wichtig, Kindern und Jugendlichen Natur und Umwelt erlebbar zu machen, denn so können Sie einen direkten Bezug zur Natur aufbauen".

Aufgebaut hat die LA Plus auch ihren Bienenbestand. Seit diesem Jahr hat das Unternehmen drei sogenannte Wirtschaftsvölker. Bis im letzten Jahr waren es zwei. „Die drei Völker habe sich etabliert und in diesem Jahr 150 Kilo Honig produziert“, erklärt Claudia Mundstein, Mitarbeiterin und Hobbyimkerin der LA Plus. Mundstein ist zuständig für das Wohlergehen der Bienen auf der ehemaligen Tagesanlage auf Duhamel. Aber auch um das Schleudern des Honigs bis zum Abfüllen in Gläser kümmert sie sich federführend. „Wohin der Erlös aus der diesjährigen Honigernte fließen wird, müssen wir noch überlegen. Aber sicherlich finden wir wieder ein gutes Projekt.“

Unterstützt von den Kindern der Kita Ensdorf pflanzten Jörg Wilhelmy (1.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf,  und Martin Strauß (2.v.l.), Geschäftsführer LA Plus, vier Robinien an der B51.  Foto: BeckerBredel, Laura Ockenfels.

Unterstützt von den Kindern der Kita Ensdorf pflanzten Jörg Wilhelmy (1.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf, und Martin Strauß (2.v.l.), Geschäftsführer LA Plus, vier Robinien an der B51. Foto: BeckerBredel, Laura Ockenfels Bild herunterladen

Unterstützt von den Kindern der Kita Ensdorf pflanzten Jörg Wilhelmy (1.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf,  und Martin Strauß (2.v.l.), Geschäftsführer LA Plus, vier Robinien an der B51.  Foto: BeckerBredel, Laura Ockenfels.

Unterstützt von den Kindern der Kita Ensdorf pflanzten Jörg Wilhelmy (1.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf, und Martin Strauß (2.v.l.), Geschäftsführer LA Plus, vier Robinien an der B51. Foto: BeckerBredel, Laura Ockenfels Bild herunterladen

Unterstützt von den Kindern der Kita Ensdorf pflanzten Jörg Wilhelmy (1.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf,  und Martin Strauß (2.v.l.), Geschäftsführer LA Plus, vier Robinien an der B51.  Foto: BeckerBredel, Laura Ockenfels. Unterstützt von den Kindern der Kita Ensdorf pflanzten Jörg Wilhelmy (1.v.l.), Bürgermeister der Gemeinde Ensdorf,  und Martin Strauß (2.v.l.), Geschäftsführer LA Plus, vier Robinien an der B51.  Foto: BeckerBredel, Laura Ockenfels.

Um Ihnen ein komfortables Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Internetseite Cookies ein. Durch die Zustimmung auf rag-montan-immobilien.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie hier.

Technisch notwendige Cookies

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24h) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Statistische Daten über den Internetdienst Matomo

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tage automatisch gelöscht beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.